Guter Job. Gutes Leben.

Im Rheintal erfreut man sich einer Lebensqualität, die ihresgleichen sucht. Die Region bietet alles, was man sich für ein erfülltes, gut ausbalanciertes Leben wünscht. Tolle Jobs findet man in unmittelbarer Nähe. Die Wohnmöglichkeiten sind im St. Galler Rheintal vielfältig – sei es in einer modernen Siedlung oder in einem stilvollen Bauernhaus. Die arbeitsfreie Zeit bedeutet nach Arbeitsschluss auch wirklich Freizeit. So ist auch Sport in der freien Natur eine Option für die Mittagspause. Apropos Wohnen: Im Rheintal ist attraktiver Wohnraum nicht nur verfügbar, sondern auch bezahlbar.

#qualitytime, #myhome

Rheintaler Gemeinden: persönlich und engagiert.

12 Gemeinden bilden das St.Galler Rheintal. Jede Gemeinde ist auf ihre Art und Weise einzigartig – und doch haben alle etwas gemeinsam: Eine Lebensqualität, die ihresgleichen sucht. 

Altstätten ist eine historische Marktstadt, in welcher die Geschichte auf Schritt und Tritt spürbar ist, aber auch der Standort international tätiger Hightech-Unternehmen.

Au-Herbrugg ist die Gemeinde mit Zukunft. Dies zeigen lebenswerte Wohnquartiere, ein vielfältiges Angebot an Betreuungseinrichtungen (Alters-und Pflegeheim, Alterswohnungen) und das breite Bildungsangebot in der Gemeinde.

Ruhig und zentral gelegene Wohnquartiere mit der Infrastruktur eines modernen Dorfes, das bietet Balgach. Die Gemeinde hat den tiefsten Steuerfuss im Kanton St.Gallen.

Berneck ist die grösste Weinbaugemeinde im Kanton St.Gallen und in erster Linie als Rebendorf bekannt – geniesst doch der „Bernecker“ bei Kennern einen ausgezeichneten Ruf.

Diepoldsau ist das Dorf im Rhein – eine Insel, umgeben vom Neuen und Alten Rhein.

Landschaft pur findet man in Eichberg, das am Fuss des hohen Hirschberges liegt.

Die Gemeinde Marbach zählt zu den Kleinen im St.Galler Rheintal. Das Dorfbild ist geprägt von freundlichen und schmucken Einfamilienhäusern in einer ländlichen Landschaft. 15 Prozent des gesamten Stromverbrauchs der Gemeinde wird mit Hilfe von Photovoltaikanlagen produziert. Damit steht die Gemeinde schweizweit an erster Stelle.¹  

Oberriet liegt im Herzen des St.Galler Rheintals, begrenzt von den Ausläufern des Alpsteingebirges und vom Rhein. Hier wird der Brauch des Wetterläutens hochgehalten: Stürmt und wettert es, so lässt der Mesmer die Kirchenglocken läuten.

Rebstein liegt in einer der schönsten Gegenden der Schweiz. Es ist hin gebettet an die sonnige Halde der Reben und reicht bis weit zu den Mais- und Fruchtfeldern ins Riet hinaus.

Am Fusse des Hohen Kastens liegt Rüthi. Das Tor zum Dorf bildet auf der Nordseite der Hirschensprung. Dieses bekannte Naturdenkmal verkörpert das Wahrzeichen der Gemeinde.

St.Margrethen verfügt über eine reizvolle Wohnlage zwischen den Abhängen des Appenzellerlandes und dem Alten Rhein. Die Gemeinde hat eine ländliche Ausstrahlung, verfügt aber über eine ausgezeichnete Infrastruktur.

Der Kampf um die Existenz – das hat die Mentalität der Bevölkerung von Widnau geprägt. Die Offenheit, der Optimismus und der Pioniergeist der Widnauerinnen und Widnauer ist sprichwörtlich!

Gemeinden entdecken

¹Quelle: Gemeinde Marbach